Positive Matchbilanz

TCW-Verbandsspieltag 03.07.2022

Der TCW war am vergangenen Wochenende wieder mit zahlreichen Mannschaften im Einsatz.

 

Die Herren 30/1 hielten sich auswärts beim TC Kusterdingen schadlos und gewannen mit 9:0. In der ersten Einzelrunde – bestritten durch Andreas Epple (2), Jörg Höninger (4) und Dennis Hübbe (6) wurde insgesamt lediglich ein Spiel abgegeben. Patrick Mehring (1) und Matthias Friedl (5) gewannen glatt in zwei Sätzen, Tobias Mehring (3) erlebte ein kleines Auf und Ab, behielt aber auch in zwei Sätzen die Oberhand. Die drei Doppel (P.Mehring/Hübbe, Epple/Friedl und T.Mehring/Höninger) waren allesamt klare Angelegenheiten für den TCW. Damit führen die Herren 30/1 die Tabelle an.

 

Vier Spiele – vier Siege. So lautet die Bilanz der Herren 1 in der Bezirksklasse 1. Beim Gastspiel in Berkheim/Esslingen wurden die Nerven von Spielern und Zuschauern dabei aufs Äußerste strapaziert. Nach Einzelsiegen von Daniel Schwörer (4), Thorsten Panik (5) und Liam Breuling (6) und Niederlagen von Tobias Rösch (1), Sebastian Maschke (2) und Philipp Kaiser (3) stand es 3:3. Doppel 2 (Maschke/Breuling) ging schnell an den TCW, sodass noch ein Punkt her musste. Schwörer/Panik (Doppel 3) verloren nach starkem Kampf in zwei Sätzen. Rösch/Kaiser (Doppel 1) gingen nach verlorenem ersten Satz in den Match-Tie-Break, konnten sich dort rechtzeitig ein wenig absetzen und gewannen letztendlich mit 10:7. Nichts für schwache Nerven! Damit steht ein großartiger 5:4-Sieg auf dem Spielberichtsbogen.

 

Leider nichts zu ernten als einen Satzgewinn gab es für die Damen (Verbandsstaffel) zu Hause gegen die SG Weilimdorf. Anna-Lena Unger (3) unterlag mit 6:10 im Match-Tie-Break, die Matches von Lisanne Haug (1), Laura Schmidt (2) und Elena Fischer (4) sowie beide Doppel gingen in 2 Sätzen an die Gegnerinnen. Endstand somit 0:6.

 

Die Herren 30/2 (Bezirksklasse 1) gewannen ihr Auswärtsspiel beim TC Bempflingen 2 ungefährdet mit 9:0. Für den TCW spielten Oliver Klingler, Dennis Wittke, Fabian Pitzinger, Christian Stiber, Tobias Pesl, Jochen Roßmanith und Hannes Ihring.
Insgesamt wurden in Einzel und Doppel lediglich 29 Spiele abgegeben.  

 

2:4 nach 2:2. So lautet die Bilanz der Damen 30 (Oberligastaffel) nach dem Auswärtsspiel beim TC Kirchheim. Ulrike Mahr (3) und Franziska Negwer (4) konnten ihre Einzel in zwei Sätzen gewinnen während Silke Huss-Lehmann (1) und Petra Sigmund (2) in zwei Sätzen unterlagen. In den Doppeln wurde nochmals alles versucht. Sigmund/Mahr (Doppel 1) verloren in zwei Durchgängen, während Huss-Lehmann/Negwer (Doppel 2) am Ende mit einem bitteren 8:10 im Match-Tie-Break leben mussten.

 

Die Herren 40 (Verbandsliga) gewinnen auch ihr zweites Spiel in der Saison 2022. Zu Hause gegen den TC GW Köngen wurde es dabei aber mehr als nur spannend gemacht. Markus Müller (1) und Andreas Breuling (5) gewannen jeweils glatt in zwei Sätzen. Simon Braun (3) ging über die volle Distanz und gewann mit 10:6. Andreas Dietrich (4) und Bastian Erdmann (6) unterlagen in zwei Sätzen, Marc Drexler (2) verlor nach 6:0 den Faden und das Match (1:6 und 3:10). Damit mussten beim Stand von 3:3 zwei Doppel gewonnen werden. Doppel 1 (Müller/Braun) ging ruckzuck an den TCW, in Doppel 2 (Drexler/Erdmann) und 3 (Dietrich/Breuling) ging der erste Satz jeweils verloren. Beide Doppel kämpften sich in den Match-Tie-Break und gewannen mit 11:9 bzw. 10:5. Somit heißt es am Ende sogar 6:3, wobei ein 4:5 nicht weit entfernt war.

 

Die Damen 40 (Verbandsstaffel) unterlagen zu Hause dem TB Neuffen mit 2:4. Julia Kottler (3) gewann in zwei Sätzen. Ines Maack (1) und Monika Baumeister (4) unterlagen in zwei Sätzen. Da Claudia Fürst (2) im Match-Tie-Break verlor war in den Doppeln noch alles drin. Maack/Fürst konnten Doppel 1 im Match-Tie-Break gewinnen, Sabine Faulhaber und Julia Kottler waren in Doppel 2 leider ohne Chance.

 

Einen weiteren Sieg gab es für die Herren 50 (Verbandsliga) gegen den TC BW Vaihingen-Rohr. Nach Einzelsiegen von Michael Scheufele (1), Thomas Kaiser (4), Holger Zahn (5) und Robert Gabriel (6) bei Niederlagen von Uwe Reiff (2) und Alexander Huss (3) stand es 4:2 und es musste wie in der Vorwoche beim TC Kirchheim noch ein Doppelsieg her. Zahn/Gabriel waren es in Doppel 3, die nichts anbrennen ließen und für die Entscheidung sorgten. Die Niederlagen von Reiff/Huss und Scheufele/Kaiser fielen dabei nicht mehr ins Gewicht.

 

Auch die Jugend war aktiv.

 

Die Junioren U 18/1 gewannen im Heimspiel gegen die SPG Donzdorf mit 6:0 und gaben dabei im Gesamten lediglich 9 Spiele ab. Für den TCW spielten Julian Müller, Henning Huss, Danny Günther und Thorsten Panik.

 

Beinahe genauso deutlich gewann die zweite Garde der Junioren U18 beim TC Altbach/Zell 2. Tyler Dubberke, Alex Günther, Elias Schultz und Linus Gabriel mussten lediglich 12 Spielverluste verkraften.

 

Mit einem Satz Vorsprung gewannen Julian und Jannik Müller, Sören Butter und Joshua Hunter ihr Auswärtsspiel beim TC Esslingen 1.

 

Ebenfalls erfolgreich waren die Juniorinnen U15 beim TC GW Köngen. Nach zwei match-Tie-Break- Niederlagen und 2 Siegen stand es 2:2, bevor beide Doppel gewonnen wurden. Besonders kurios die Niederlage von Lina Fürst, die sage und schreibe mit 15:17 im Match-Tie-Break verlor. Weiter waren im Einsatz: Pauline Mendola, Juliane Schmauder und Viola Gabriel.

 

Einen klaren 16:8-Sieg feierte das U10 Midcourt-Team zu Hause gegen den TC Owen. Es spielten Valerie Gabriel, Felix Siegl, Mats Schwaier, Nico Simeonidis und Lucy Mutschler.

 

Zurück